FAQ

Abfallender Druck

Druckelemente, die bis an den Papierrand gehen bezeichnet man als abfallend oder angeschnitten (Anschnitt). Bei der Druckvorlagenerstellung muß das betreffende Element über den Rand hinaus verlängert werden.

Auflösung

Anzahl der Bildelemente (Pixel) oder Druckpunkte pro Längen- oder Flächeneinheit. (s.a. dpi, ppi, lpi).

Typische Auflösung für den Druck von Halbtonbildern sind 300 dpi.
Für die Darstellung auf Bildschirmen sind 72 dpi ausreichend.

Blindtext

Wenn bei der Gestaltung einer Drucksache oder Website noch kein Originaltext vorliegt, wird vorab meist ein sogenannter Blindtext verwendet. Man verwendet meist einen Fremdsprachentext oder Text aus einer Fantasiesprache, um nicht durch einen lesbaren Inhalt von Design und Gestaltung abzulenken.

Corporate Design

Das Corporate Design ist einfach gesagt die visuelle, einheitliche Umsetzung des Gesamtkonzepts Ihres Unternehmens.
Dem eigentlichen Corporate Design geht die Definition der sogenannten Corporate Identity voraus.
Die CI erschließt sich aus der übergeordneten Überlegung, welche Firmenphilosophie und Prinzipien Sie vertreten, welches Image Sie später vermarkten wollen und wie sich das alles später visuell am besten umsetzen und darstellen lässt.
Das Corporate Design umfasst unter anderem mehrere Bereiche des Webdesigns und zieht sich als roter Faden durch alle Bereiche Ihrer Homepage.
Aber nicht nur im Webdesign findet sich Ihr Corporate Design wieder – das CD geht auch über das  hinaus:
Logodesign, Visitenkarten, Grafikgestaltung,…

Auf Verpackungen, Beschilderungen, Broschüren, Plakaten, Präsentationen bis hin zur Büroeinrichtung findet sich ein homogenes Erscheinungsbild Ihrer Firma wieder.

Shirts mit Druck waschen...

T-Shirts mit Druck waschen, was gilt es dabei zu beachten?

Textildruck

Wichtige Informationen:

Wir weisen darauf hin, dass ggf. eine in den Wasch- und Pflegeanleitungen der Artikel angegebene höhere Waschtemperatur als 40°C durch eine Bedruckung (Siebdruck, Transferdruck) außer Kraft gesetzt wird. Wir empfehlen grundsätzlich bedruckte Textilien bei maximal 40°C zu waschen, um die Druckqualität nicht zu beeinträchtigen. 
Waschen und bügeln Sie bedruckte Textilien immer von links.
Stickereien mit standard Fäden halten bis zu 95°C aus.

Waren die auf Kundenwunsch angefertigt wurden (z.B.: bedruckt, beflockt, bestickt, eingefärbt,...), können nicht umgetauscht oder zurückgenommen werden, ausgenommen sind Materialfehler. Achten SIE daher genau auf die Rechtschreibung, diese wird von uns NICHT überprüft!
Auf Waren die vom Kunden zur Verfügung gestellt werden, übernehmen wir keine Haftung oder Schadensersatz. Egal in welcher Form der Artikel beschädigt wird oder Fehler aufweist, z.B.: Maschinenfehler, Personen Irrtümer, falsche Handhabung,...  
Bei zur Verfügung gestellten Waren empfiehlt sich +1 als Positionierartikel zu liefern, sollte ein Positionierartikel benötigt werden ist dieser in 95% der Fälle Abfallware!  
Modekonzerne imprägnieren ihre Waren um eine bessere Griffigkeit zu erzielen, diese Artikel, lassen sich nur bedingt bedrucken, hier haftet oft der Kleber nicht bzw. verbrennen diese Imprägnierungen auch das Textil.

Durch den Druckvorgang können Verfärbungen auf den Textilien entstehen, die im Regelfall nach dem ersten Waschvorgang verblichen sind. 
Sollten sich mit der Zeit die Ränder des Drucks ablösen, weißes Backpapier darauf legen, Bügeleisen auf mittlere Stufe und mit leichtem Druck auf ebenem Untergrund ca. 5 Sekunden pressen. Um Ihnen den besten Preis bieten zu können, kommen unsere Textilien direkt aus den Fabrikslagern und wurden somit keiner Kontrolle oder Nachbehandlung unterzogen. Sollten Mängel auffallen sind diese sofort zu melden. Abstehende Fäden sind mit einer Schere vorsichtig abzuschneiden. 

Farbbezeichnungen, Größenangaben und Waschverhalten

Farbbezeichnungen und Größenangaben wie sie in unserem Katalog erscheinen, unterliegen keinerlei Norm.
Dies bedeutet konkret zum Beispiel, dass ein T-Shirt in Größe XL vom Hersteller A völlig andere Abmessungen haben kann als ein T-Shirt in Größe XL vom Hersteller B.

Selbst innerhalb einer Marke können unterschiedliche Artikel (z.B.: Poloshirt und T-Shirt) bei gleicher Größenangabe völlig unterschiedliche Abmessungen haben. Insbesondere bei sog. Slim-Fit/Body-Fit-Shirts müssen die Größenläufe nicht mit den Unisex-Artikeln der gleichen Marke übereinstimmen. Ähnliches gilt für Damen- und Herrenshirts des gleichen Herstellers. Es ist selbstverständlich, dass Damenshirts anders geschnitten sind als die entsprechenden Herrenshirts, obwohl die Größenangabe völlig identisch ist.

Die Farbbezeichnungen sind häufig schon vom Namen her nicht wirklich aussagekräftig. Aber selbst bei Farbbezeichnungen von denen die meisten Verbraucher eine Vorstellung haben kommt es oft zu Abweichungen. Royalblau oder Apfelgrün stellen sich verschiedene Menschen unterschiedlich vor. Es gibt keine verbindliche Farbnorm. So kommt es vor, dass dieselbe Farbbezeichnung bei unterschiedlichen Marken oder auch unterschiedlichen Artikeln einer Marke völlig anders aussehen kann. Leider lässt sich dieses Problem auch nicht durch die im Katalog abgedruckten Farbbalken lösen. Jeder abgedruckte Farbbalken im Katalog erscheint unter verschiedenen Lichtquellen anders und eine Textilfarbgebung zu 100% im Papierdruck darzustellen ist nahezu unmöglich.

Bevor Sie größere Mengen Textilien bestellen oder gar bedrucken/besticken, sollten Sie sich gegebenenfalls ein Muster zur Ansicht bestellen. 
Reklamationen aufgrund von subjektiven Größen- oder Farbvorstellungen können nicht anerkannt werden.

Eindringlich weisen wir darauf hin, dass jeder Textilartikel aus Baumwolle bzw. Baumwoll-Polyestergemisch vor dem ersten Tragen gewaschen werden muss.
Aufgrund der (zwar völlig unbedenklichen und ungefährlichen) chemischen Rückstände bei Textilien kann es bei sofortigem, ungewaschenem Tragen, insbesondere unter UV-Einwirkung, zu chemischen Reaktionen zwischen Körperschweiß und den Rückständen kommen. Die dadurch entstehenden Farbbeeinträchtigungen bleiben auch nach späteren Wäschen bestehen. Beanstandungen bzw. Reklamationen sind daher ausgeschlossen. 

Um Farben auf Drucken so zu erhalten wie Sie sich diese vorstellen verwenden Sie Pantone Farben und Kataloge. Farben sehen im Druck nicht so aus, wie sie Ihr Monitor zeigt. Monitore arbeiten mit RGB, gedruckt wird mit CMYK Systemen, weiteres sind Grautöne im Druck schwierig darzustellen. Wenn Ihnen die Farbgenauigkeit wichtig ist, bestellen Sie explizit ein Farbdruckmuster! Es gibt keine verbindliche Farbnorm. So kommt es vor, dass dieselbe Farbbezeichnung bei unterschiedlichen Artikeln völlig anders aussehen kann. Durch diverse Arbeitsschritte im Produktionsprozess können sich durch Maschineneinwirkungen sowohl Größe als auch die Menge etwas abweichen, daher legen wir auf alle Maschinenarbeiten eine Toleranz von +-2% fest.